Kolpingtheater

Wörth an der Donau

Fotos zu „Prinzessin Gähnovea“

23. September 2016 nach Eigenstetter | Kommentare deaktiviert für Fotos zu „Prinzessin Gähnovea“

 

Königlich bayerisches Amtsgericht

15. Juli 2016 nach Eigenstetter | Kommentare deaktiviert für Königlich bayerisches Amtsgericht

Wir spielten am Wörther Bürgerfest zweimal im übervollen Bürgersaal

„Der Bierpantscher“

eine Szene aus dem Königlich Bayerischen Amtsgericht Wörth

Filmaufnahmen zum Märchentheater

22. Mai 2016 nach Eigenstetter | Kommentare deaktiviert für Filmaufnahmen zum Märchentheater

Wenn Hans und Traudl Eigenstetter ein Märchentheater für den Schlosskeller inszenieren, überraschen sie das Publikum gerne mit einer Filmeinspielung. Auch in der diesjährigen Produktion „Prinzessin Gähnoveva“ soll es wieder so sein. Das Märchentheater hat im September Premiere, aber schon jetzt wurden die Filmeinspielungen abgedreht. Die Ideen dazu sind das Eine, aber die Umsetzung verlangt nach einem versierten und erfahrenen Kameramann. Hierbei können wir seit Jahren auf Alfred Bemmerl zählen. Er ist ja schon lange der Stadt und den Vereinen ein verlässlicher Partner, wenn es darum geht eine Veranstaltung als Film zu dokumentieren. Dieses Mal ging es aber wieder einmal um Spielfilmszenen. Die Clips wurden vor Ort besprochen und genaue Drehpläne aufgestellt. So wurde eine Szene mit Jürgen Giebl als Prinz Tartufo von Funghien im ruhigen, menschenleeren Thiergarten nördlich von Kruckenberg gedreht. Was dem Prinzen hier widerfährt, soll noch nicht verraten werden. Auf der Walhalla traf man sich bereits um 7 Uhr früh, bevor Touristen die Drehpläne durchkreuzen konnten. Bonifaz Berger als Prinz Edelbert von Klunkerstein und Lucia Löffl als die schöne Edelstein-Wächterin Kristala entführen in ihrem Film gekonnt in das Reich einer endlosen Märchenwelt. Nach dem die Ausschnitte auf dem Computer gesichert waren, ging es an das aufwendige schneiden und vertonen. Wer sich vom Märchentheater „Pinzessin Gähnoveva“ verzaubern lassen will, sollte erfahrungsgemäß mit dem Kauf der Eintrittskarten nicht zu lange warten. Das Theater für jede Generation, mit über 20 Darstellern im Alter von 8 bis 78, findet am 17. und 24. September, jeweils um 19:30 Uhr und am 18. und 25. September, jeweils um 16 Uhr im Rahmen der landkreisweiten Reihe „Kultur in alten Mauern“ im Wörther Schlosskeller statt. Karten gibt es für 8 Euro (Erwachsene) und 6 Euro (Kinder) im Rathaus Wörth, Tel. 09482 940333 oder in der Hartung’schen Buchhandlung, Ludwigstrasse, sowie im Internet bei „Kultur in Wörth“ www.k-i-w.de.

Wir trauern

25. April 2016 nach Eigenstetter | Kommentare deaktiviert für Wir trauern

Bestürzt haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass unser Mitglied

Josef Wierer

von uns gegangen ist.
Dabei ist es noch gar nicht lange her, da durften wir ihm an seinem 85. Geburtstag die Goldene Ehrennadel des Verbandes bayerischer Amateurtheater für sein 40jähriges Wirken in unserem Theater überreichen. Sepp war Gründungsmitglied der Kolping-Theaterbühne und er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass unser Theater schon in frühen Jahren über die Ortsgrenzen hinaus bekannt wurde. Er war ein echter Erfolgsgarant und er war einfach ein Unikat. Er glänzte als Bühnen-Komödiant genau so, wie als ernster Charakterdarsteller, zum Beispiel in den ausgezeichneten Filmen von Jo Baier. Aber auch als Filmschauspieler hat er seine Wurzeln nicht vergessen und es war uns immer eine Freude und besondere Ehre, wenn er als Zuschauer bei uns im Schifferlsaal war.Wenn wir an die persönlichen Begegnungen mit Sepp zurückdenken, ist uns eines aufgefallen: Egal, wie es ihm gesundheitlich ging, er hatte immer einen Witz oder Spaß auf Lager. Es gab keine Begegnung ohne Lachen. Lieber Sepp, wir danken Dir für die schöne Zeit, die wir mit Dir verbringen durften. Wir, vom Kolpingtheater, werden dich immer in liebender Erinnerung behalten.
Sepp, Pfiade Gott!

SterbebildSeppWierer

Graf Schorschi – Fotos

6. April 2016 nach Eigenstetter | Kommentare deaktiviert für Graf Schorschi – Fotos